Dienstag, 19. November 2013

Mein Buch für die Insel

Vor einigen Tagen hörte ich in einem Dokumentarbericht über die
Verurteilung von Nazi-Verbrechern ganz beiläufig gesprochen: Man
hat diesen Mann wegen seines hohen Alters nicht mehr ins Gefängnis
gesteckt. Er war 65 -
Ein guter Bekannter hat sich kürzlich zu seinem runden Geburtstag
eine besondere Freude gemacht. Er hat den Hubschrauber-Piloten-
schein bestanden. Es war der 80. Geburtstag.                                                                                                                                                                                                                                                              
                                                                                                                                                           

Nun bin ich - hoffentlich - weder frühvergreist noch so abenteuerlustig
wie mein Bekannter. Aber das Altwerden, das Alter selbst hat mich schon
in meinen 40ern beschäftigt - damals eher aus beruflichen Gründen. Auf
einem Bücherflohmarkt fiel mir ein Buch in die Hand, das mich gleich
ansprach: Der Mensch über Vierzig - Aufbruch in das reife Leben - von
Walther von Hollander.
Erst sehr viel später habe ich erfahren, dass dieses Buch schon 1938
erschienen ist und viele Auflagen erfahren hat.
Dieser Schriftsteller kommt wirklich aus einer anderen Zeit, einer anderen
Welt. Und doch hat er in seinem Buch für mich einige gute Ratschläge gehabt,
die ich heute noch beherzige und die mich dieses Buch immer
einmal wieder in die Hand nehmen lassen.

Ich erlaube mir hier einen Absatz aus diesem Buch zu zitieren:
'Der Mensch lernt nichts schwerer als Hergeben. Deshalb behält er alles,
was er hat, auch wenn er es nicht mehr gebrauchen kann. Deshalb
gleichen die meisten Leben schließlich Trödlerbuden, in denen die
Jahrzehnte, die Lebensalter, die Reste von früher, das Zerschlissene
von gestern, das Halbverbrauchte und Halbverfaulte herumstehen.'
Nach diesem Befund heißt seine nächste Überschrift:
'Aufräumen, aufräumen!'

Ich habe bei allen Differenzen die ich zu seiner Weltsicht habe von
diesem baltischen Pastorensproß viel gelernt.
Darum steht dieses Buch in meiner ganz persönlichen Auswahl der
"Bücher für die Insel"!