Donnerstag, 19. Dezember 2013

Ein Schiff wird kommen



...nächste Woche kommt es - und zwar in den Hafen von Sète in Süd-Frankreich.


Es wird mich und meinen Mann und unser Wohnmobil über das Mittelmeer nach Süden bringen. Nach einem kurzen Halt in Nador - der Schwesterstadt des von Spanien beherrschten Melilla - fährt es an der nordafrikanischen Mittelmeerküste entlang nach Tanger.


Diese kleine Seereise dauert gut 2 Tage. Ich habe sie schon mehr als ein Dutzend mal gemacht und es wird mir nie langweilig dabei. Zum einen ist das Wetter immer wieder anders. Mal stürmt es, dann wieder liegt das Meer wie gebügelt da und es scheint eine warme Wintersonne.





Auch die Passagiere tragen zu meiner Unterhaltung bei. Viele Marokkaner sind mit Kind und Kegel und Oma auf dem Weg in den Heimaturlaub. Es gibt vereinzelte Wohnmobil-Touristen, Busladungen aus Sachsen, junge Leute mit Rasta-Locken auf großer Abenteuerfahrt, LKW-Fahrer auf dem Weg nach Mauretanien und dem Senegal.



So eine Fähre macht auch den Abschied von Europa deutlicher. Wenn die Lichter von Sete in der Nacht verschwinden und dann - nach zwei Nächten auf See - die marokkanische Küste auftaucht weiß ich, dass ich jetzt auf einen anderen Kontinent komme und in eine andere Welt eintauchen darf.